Käufer- & Betrugsschutz

Sicher bezahlen mit PayPal. Egal, wo Sie einkaufen, was Sie bestellen – ist etwas nicht in Ordnung, können wir Ihnen helfen.

Was heißt das?

Käuferschutz

Falls Ihre berechtigten Bestellungen nicht ankommen oder nicht mit der Angebotsbeschreibung übereinstimmen, können wir Ihnen den Preis zurückerstatten.

Betrugsschutz

Zur Verhinderung von Betrug, Phishing und Identitätsdiebstahl überwachen wir alle Transaktionen rund um die Uhr.

Datenverschlüsselung

Jede Transaktion wird mit unserer modernen Verschlüsselungstechnologie gesichert.

Ist Ihre Lieferung nicht in einem Stück angekommen?

Kein Grund zur Sorge …

Wie funktioniert's?

Beispiele

Richtlinien

Nicht berechtigte Artikel

Schutz, auf den Sie sich verlassen können

Mit dem PayPal-Käuferschutz können Sie den gesamten Kaufpreis des Artikels sowie die ursprünglichen Versandkosten erstattet bekommen, die Sie gegebenenfalls bezahlt haben, falls Sie den Artikel nicht vom Händler erhalten oder wenn Sie einen Artikel erhalten, der dem bestellten Artikel nicht entspricht.

Der Käuferschutz gilt für alle berechtigten Bestellungen, die mit PayPal bezahlt werden, sowie für Zahlungen über unsere Website. Damit Sie vom Käuferschutz profitieren können, dürfen u. a. keine Beanstandungen bezüglich Ihres PayPal-Kontos bestehen. Außerdem müssen Sie Probleme innerhalb von 180 Tagen nach der Bestellung bzw. Bezahlung melden. Es gelten die Nutzungsbestimmungen.

Erfahren Sie mehr über die Anforderungen für den Käuferschutz.

Schutz Ihres Kontos

Für unautorisierte Bestellungen über Ihr Konto sind Sie nicht haftbar.

Rückzahlungen

Falls eine Bestellung nicht ankommt oder nicht der Beschreibung entspricht, erstatten wir Ihnen den gesamten Preis berechtigter Artikel und die bezahlten Versandkosten (sofern zutreffend).

Schneller Support

Wir helfen Ihnen gern. Wir unterstützen Sie im Falle von verdächtigen Aktivitäten, Identitätsdiebstahl oder Phishing. Wenden Sie sich mit derartigen Verdächtigungen direkt an uns.

Entspanntes Zahlen

Ihre Anmeldedaten haben Sie im Kopf. So können Sie bezahlen, ohne Ihre Kreditkartendaten anzugeben. Wenn Sie Ihre Anmeldedaten vergessen, können Sie nach Beantwortung der persönlichen Fragen wieder auf Ihr Konto zugreifen. Wenn Sie diese jedoch vergessen haben, helfen wir Ihnen gern weiter.

Wir sind immer für Sie da

Zur Verhinderung von Betrug, Phishing und Identitätsdiebstahl überwachen wir alle Transaktionen rund um die Uhr. Jede Transaktion ist durch unsere komplexe Verschlüsselung umfassend geschützt. Wenn Ihnen etwas seltsam vorkommt, ermitteln unsere Sicherheitsexperten verdächtige Aktivitäten und helfen Ihnen, sich gegen betrügerische Transaktionen zu schützen. Wir fragen nie nach vertraulichen Informationen.

Erstklassige Sicherheit

Kaufen und verkaufen Sie im Ausland in Ihrer Währung. Wir akzeptieren 25 Währungen aus 202 Ländern und Märkten und bieten einen praktischen Umtauschservice, damit Ihr Geld mehr von der Welt sieht.

Von privat zu privat: sicher kaufen und verkaufen.

Auch für Verkäufe von privat an privat wie zum Beispiel über Marktplätze wie eBay Kleinanzeigen ist PayPal eine sichere Bezahlmethode. Damit Sie auch hier über den PayPal-Käuferschutz und PayPal-Verkäuferschutz abgesichert sind, sollten Sie darauf achten, dass Sie die PayPal-Services richtig nutzen. Folgende Hinweise sollten entsprechend befolgt werden:

Bei PayPal gibt es zwei Möglichkeiten, Geld zu senden. Zum einen die gebührenfreie Variante „Geld an Freunde und Familie senden“ und zum anderen die gebührenpflichtige Variante „Geld senden für Waren und Dienstleistungen“. Der PayPal-Käuferschutz und PayPal-Verkäuferschutz gelten nur bei „Geld senden für Waren und Dienstleistungen“.

Tipp: Schlägt ein Käufer oder Verkäufer vor, für die Bezahlung der Ware „Geld senden an Freunde und Familie“ zu nutzen, sollten Sie dies ablehnen, da hierbei weder Käufer- noch Verkäuferschutz gelten.

Tipp: Erhalten Sie als Verkäufer eine Benachrichtigung über eine empfangene Zahlung, die keine Lieferanschrift enthält, ist dies ein Zeichen dafür, dass Ihnen das Geld über „Geld senden an Freunde und Familie“ gesendet wurde. Sie sollten in diesem Fall den Betrag zurückzahlen und auf eine erneute Zahlung über die Variante „Geld senden für Waren und Dienstleistungen“ bestehen, da sonst der PayPal-Verkäuferschutz nicht gilt.